Kurz nach acht:

hier gibt es nichts zu sehen

Kurz nach acht:

hier gibt es nichts zu sehen