Liebe in Aktion

Manuel Liniger erzählt von Kleingruppen, die auf die Straße gehen.

Es ist genial, wie verschieden Gott uns gemacht hat, wie wir auch auf unterschiedliche Art und Weise seiner Liebe Ausdruck geben. So verschieden ist auch die Antwort auf die Frage: „Wer ist dein Nächster?“ und ich glaube, das ist gut so. Es ist der Ehepartner, es sind die Kinder, der Vereinskollege, die Person, die im Bus neben dir steht, oder der Obdachlose im Park und noch viele mehr. Zeigt nicht gerade diese Aussage, wie Gott uns alle liebt und dies sich in der „Liebe in Aktion“ am Nächsten widerspiegelt … oder hoffentlich widerspiegeln sollte? Für mich als Pastor ist das natürlich ein Riesenanliegen, dass wir die Liebe weitergeben, die wir selber erfahren haben. Doch manchmal frage ich mich auch, ob der Liebestank bei der einen oder anderen Person schon länger auf Reserve läuft.
„Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt“. Dies ist das höchste und erste Gebot. Das andere aber ist dem gleich: „Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst“ (Matth 22,37-39).
Ich denke, das erste und größte Missionsfeld ist unser Herz. Das ist schon sehr umkämpft! Geben wir unser Herz Gott immer wieder hin, um es mit seiner Liebe füllen zu lassen? Es ist so schnell passiert, dass wir an einem der drei Orte stecken bleiben, beim Herrn, uns selbst oder dem Nächsten, doch es ist als Kreislauf gedacht. Man könnte sagen: „Alle Wege, die Gott für dein Leben geplant hat, starten in seinem Vaterhaus und führen auch immer wieder dahin zurück!“
Um diesen Kreislauf zu fördern, bieten wir unseren Kleingruppen ein Gefäß an. Wir nennen es L.I.A (Liebe in Aktion). In diesem L.I.A.-Team sind Personen, die es lieben, für Menschen in unserer Stadt zu beten. Sie treffen sich regelmäßig, um auf die Straße zu gehen. Dort können sich die Kleingruppen ihnen anschließen und mitbeten. Wir haben eine L.I.A. Kleingruppe gestartet. Sie trifft sich zweimal im Monat bei jemandem zu Hause für Anbetung, Austausch und Fürbitte. Die anderen beiden Male gehen sie in Zweierteams auf die Straße, um für Menschen zu beten.

liniger_hkm_400Manuel Liniger ist Community Pastor und Leiter der Kleingruppenarbeit in der GvC Winterthur.