Wenn Lehre und Leben zusammenkommen …

Manuel Liniger denkt über das Joch nach, das Jesus uns auferlegt.

Jüngerschaft hat für mich ganz viel mit dem Joch zu tun, von dem Jesus spricht. Das hört sich zunächst nicht besonders populär an, aber ich bin überzeugt, dass es nicht darum geht, ob wir ein Joch tragen oder nicht, es ist vielmehr die Frage, welches wir tragen. Es gibt das Joch der Welt, das der Religiosität, oder das Joch, bei dem sich alles immer um mich selbst dreht. Wer sich dieses Joch auferlegt, kann keine Felder pflügen und nichts aussäen, denn er wird immer im Kreis gehen. Doch Jesus sagt in Matthäus 11,30: „Das Joch, das ich euch auflege, ist leicht, und was ich von euch verlange, ist nicht schwer zu erfüllen.“ Er verspricht sogar, dass wir Ruhe finden werden, wenn wir uns seiner Leitung anvertrauen (V 29).
Was heißt das für unsere Kleingruppen? Könnte es heißen, dass sich die Kleingruppenteilnehmer bewusst unter die Leitung stellen und sie aktiv unterstützen? Ja, wieso nicht?
Könnte es heißen, dass Leitende darin vorangehen, dass sie offen und ehrlich von gelungenen Schritten im Glauben erzählen, aber genauso auch von ihren Herausforderungen und vom Scheitern? Ja, das ist wichtig und hilft!
Könnte es heißen, dass wir einander ins Leben sprechen dürfen? Ja, unbedingt!
Könnte es heißen, dass in der Gruppe nicht nur nach der Behaglichkeit oder den Interessen der Einzelnen gefragt wird, sondern auch nach dem Willen Gottes?
Wir ermutigen unsere Leitenden beim Start einer Gruppe und in regelmäßigen Abständen, die Werte der Kleingruppe hochzuhalten. Die oben genannten Fragen können ein Grundgerüst für diese Werte bilden.
Kleingruppen sind für uns ein wichtiger Ort, weil hier Leben und Lehre zusammengebracht werden können. Wie geht das? Indem wir einander immer wieder ehrlich fragen, wie das am Sonntag Gelernte ganz praktisch in unseren Leben aussieht, was gelingt und was noch nicht. Dafür stellen wir auch fast wöchentlich ein Kleingruppen-Konzept zusammen – mit Fragen, mit spielerischen und kreativen Möglichkeiten und den entsprechenden Bibelstellen zum Thema. Auch gibt es immer wieder die Möglichkeit, sich als Gruppe für das Gebet auf der Straße zu melden oder für einen anderen praktischen Einsatz. Wo, wenn nicht genau bei einem solchen Einsatz, wird die Lehre in das Leben integriert?
Wenn Lehre und Leben zusammenkommen, entsteht Jüngerschaft!
liniger_hkm_400Manuel Liniger ist Community Pastor und Leiter der Kleingruppenarbeit in der GvC Winterthur.